Erfolgreiche "Europa Erwache" Demonstration in Dortmund!

Am Sonnabend, den 14. April, fand in der Ruhrmetropole Dortmund die europaweite Demonstration "Europa erwache" statt. Auch aus Hamm machte sich eine Reisegruppe auf den Weg um ein klares Zeichen für ein weißes Europa der Vaterländer zu setzen. Voller Tatendrang traf man sich am Hammer Bahnhof mit anderen befreundeten Kameraden und Aktivisten um sich auf den Weg nach Dortmund zu machen. Die Anreise verlief ohne Zwischenfälle. In Dortmund angekommen, ging es gleich weiter zum Aufmarschplatz, wo bereits hunderte weitere Aktivisten warteten. Nach einer kurzen Auftaktkundgebung bei dem unter anderem der Bundesvorsitzende der Partei "DIE RECHTE" Sascha Krolzig sprach, setzte sich der Demonstrationszug mit über 700 Nationalisten aus Deutschland und Teilen Europas in Bewegung. Die Route war optimal gewählt und durch die Innenstadt Dortmunds wehte ein Fahnenmeer mit hunderten schwarz-weiß-roten Fahnen. Immer wieder hallten die Parolen "Europa erwache!" und "Europa, Jugend, Revolution!" durch die Straßen der Stadt. Nach einer Zwischenkundgebung, bei der Vertreter verschiedener europäischer Nationalistengruppen das Wort ergriffen, setzte sich der Demonstrationszug in Bewegung. Im Dortmunder Kreuzviertel fand die Abschlusskundgebung statt, bei der auch der bekannte freie Aktivist Sven Skoda das Wort ergriff. Im Anschluss machte man sich auf den Weg in den "Nazikiez" nach Dorstfeld um den Abend dort in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen. Ein rundum gelungener Aktionstag.
Ein Dank geht an die Dortmunder Kameraden für die gut organisierte Veranstaltung und an die hunderten Aktivisten, welche diszipliniert ein klares Zeichen für ein Europa der Vaterländer gesetzt haben.

Europas Nationalisten sind erwacht und werden auch in Zukunft für ihre Freiheit kämpfen!