Grußbotschaften zum Julfest

Regelmäßig kommt es dazu, dass in der BRD Nationalisten oder Personen, welche eine andere Ansicht zu bestimmten Themen vertreten, in Gesinnungshaft genommen werden. Ziel des Regimes ist es, dass diese Leute in der Haft gebrochen werden und somit sich letzendlich dem System und seinen Lügen anschließen. Das aktuellste Beispiel hierfür der vor kurzem in Haft genommene Nationalist Steven Feldmann aus Dortmund, aber auch vor Personen hohen Alters schreckt der Staat nicht zurück. So sitz seit Mai diesen Jahres die bekannte Dissidentin und Streiterin für die Wahrheit Ursula Haverbeck mit mittlerweile 90 Jahren hinter Gittern.


Es ist deshalb enorm wichtig, dass die Inhaftierten wissen, sie sind nicht alleine. Gerade jetzt zur Julzeit, wo im Normalfall gemeinsam mit der Familie gefeiert wird und man ein paar schöne ruhige Tage verbringen kann, ist es für die Gefangen natürlich noch schwieriger. Vor allem wenn sie teilweise schon einige Jahre von ihrer geliebten Familie getrennt sind. Deshalb haben wir, wie bereits in den Jahren zuvor erneut Grußkarten zum Julfest versand. Aber nicht nur in der BRD, sondern auch in der Ostmark sitzen Nationalisten zu Unrecht hinter Gittern, deshalb gingen nicht nur Grußbotschaften an Inhaftierte in der BRD, sondern auch unter anderem an Gottfried Küssel und Wolfgang Fröhlich, welche bereits seit einigen Jahren wegen der NS-Gesetze dort in Haft sitzen.

Schreibt auch Ihr unseren Gefangen und lasst sie wissen, dass wir immer für sie da sind. Solidarität  ist unsere stärkste Waffe gegen die Gesinnungsjustiz der Regieme.